Jemima

Berührend

Niemand rettete mehr Leben als diese Organspenderin

Die 13-jährige Jemima wurde in ihrem frühem Tod zur Heldin.

Jemima Layzell war erst 13, als sie auf der Party zum 38. Geburtstag ihrer Mutter zusammenbrach. Sie starb vier Tage an einem Hirn-Aneurysma. Weil sie sich kurz vor ihrem Tod dazu entschloss, Organspenderin zu werden, konnte sie acht Menschen das Leben retten, berichtet Metro.

Ihre Mutter Sophy erklärt: "Wir hatten ein Gespräch, weil jemand aus unserem Bekanntenkreis bei einem Unfall starb. Weil er keinen Organspender-Ausweis hatte, konnten seine Organe nicht gespendet werden. Jemima hatte bis dahin noch nie von Organspenden gehört, hat die Wichtigkeit davon aber sofort verstanden. ... Wir fanden die Entscheidung, ihre Organe zu spenden, sehr hart, aber wir fanden, es war das Richtige und sie wäre auch dafür gewesen."

Inzwischen hat die Familie erfahren, dass Jemimas Organe acht Menschen das Leben gerettet hat, darunter fünf Kinder. Normalerweise können nur sieben gerettet werden, aber weil ihre Leber geteilt wurde, überlebten acht Menschen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten