Obama trifft Premier Cameron

England

Obama trifft Premier Cameron

Sie sprachen über Libyen, Afghanistan und die Weltwirtschaftslage.

US-Präsident Barack Obama und der britische Premierminister David Cameron sind am Mittwoch in London zu Gesprächen zusammengetroffen. Nach einer kurzen Fahrt vom Buckingham Palast, wo er übernachtet hatte, traf Obama am Regierungssitz Downing Street 10 ein. Bei dem Treffen soll es vor allem um die Militäreinsätze in Libyen und Afghanistan gehen. Auch die Weltwirtschaftslage wird Erwartungen zufolge Thema sein. Am Nachmittag steht eine wichtige Rede Obamas vor beiden Kammern des britischen Parlamentes an.



Abends sollte ein Bankett in der britischen Botschaft stattfinden, zu dem auch Queen Elizabeth II. und ihr Mann Prinz Philip erwartet wurden. Obama und seine Frau Michelle sind seit Montagabend auf Staatsbesuch in Großbritannien, am Donnerstagmorgen reist Obama weiter zum G8-Gipfel im französischen Deauville.

Am Dienstagabend hatte die britische Königin ein Staatsbankett zu Ehren der Gäste gegeben. Dabei stellte sie die Bedeutung der Beziehung zwischen dem Vereinigten Königreich und den USA heraus. Obama lobte die Unterstützung, die sein Land seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 von Großbritannien bekommen habe.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten