Panne sorgt für kürzeste Weltreise

Kurioser Fail

Panne sorgt für kürzeste Weltreise

Sie verkauften ihr ganzes Hab und Gut - nach zwei Tagen war alles vorbei. 

Tanner Broadwell (26) und seine Freundin Nikki Walsh (24) hatten einen großen Traum. Sie wollten die Welt besegeln. Um diesen Traum auch umzusetzen, verkaufte das Paar ihr ganzes Hab und Gut und investierte das Geld in ein Segelboot.

In ´Tampa an der Westküste Floridas starteten sie nun in ihr Abenteuer.  Aber nur zwei Tage später passierte schon das Unglück. Das Boot rammte ein unbekanntes Objekt und versank im Golf von Mexiko. Das Paar und sein kleiner Hund konnten gerade noch gerettet werden.

Der „Tampa Bay Times“ erzählen die beiden von ihrem Drama. Ich habe alles verkauft, ich musste das einfach tun. Und dann habe ich alles innerhalb von 20 Minuten verloren“, so der niedergeschlagene Tanner. Das Paar hat nun keine Wohnung und keine Arbeit mehr. Außerdem müssen sie 10.000 Dollar für die Bergung des Boots zahlen.

Besonders skurril bei der ganzen Geschichte. Weder Tanner noch Nikki hatten besondere Segelerfahrung. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten