Abdeslam wehrt sich gegen Auslieferung

Nach Festnahme

Abdeslam wehrt sich gegen Auslieferung

Der mutmaßliche Paris-Attentäter wurde in Brüssel festgenommen.

Der in Brüssel gefasste mutmaßliche Paris-Attentäter Salah Abdeslam will sich nach Angaben seines Anwalts gegen die drohende Auslieferung nach Frankreich wehren. Verteidiger Sven Mary sagte am Samstag nach einer Anhörung am Sitz der Bundespolizei in Brüssel, sein Mandant kooperiere mit der belgischen Justiz.

Demnach wurde er offiziell wegen der Pariser Anschläge beschuldigt und in vorläufige Haft genommen.

Frankreich bitte nun um die Auslieferung von Abdeslam, sagte der Anwalt vor Journalisten weiter. "Ich kann Ihnen bereits jetzt ankündigen, dass wir seine Auslieferung nach Frankreich ablehnen werden." Abdeslam war am Freitag in Brüssel aufgespürt und festgenommen worden. Noch am Abend sagte Frankreichs Präsident Francois Hollande, Abdeslam müsse "so schnell wie möglich" ausgeliefert werden.

Der 26-jährige Islamist soll bei der Vorbereitung und Ausführung der Pariser Anschläge vom November eine entscheidende Rolle gespielt und vor allem logistische Hilfe geleistet haben. Bei den Attentaten waren 130 Menschen getötet worden.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten