US-Wahl 2020 | Entscheidende Staaten unterbrechen Auszählung

US-Wahl-Thriller

Pennsylvania: Warum dauert die Auszählung so lange?

Artikel teilen

Biden führt im sogenannten ''Schlüsselstaat'' mit 28 833 Stimmen – noch wird aber ausgezählt.

USA. Holt sich Joe Biden Pennsylvania, wäre die Wahl entschieden. Doch warum dauert die Auszählung so lange? Einerseits wollen die Verantwortlichen besonders sorgfältig arbeiten und sich keinen Fehler erlauben, weil Trump Wahlbetrug wittert. Andererseits sind die verbliebenen Wahlzettel jene, die besonders schwierig zu zählen sind. Sie sind geknickt, falsch unterschrieben, unklar markiert. Deshalb kommt es bei diesen Wahlzetteln oft dazu, dass die Stimmen gemeinsam mit Experten ausgezählt werden müssen, um zu entscheiden, ob und wie sie gewertet werden.
 
Außerdem ist es in den USA gerade Nacht. Pennsylvania hat sechs Stunden Zeitverschiebung zu Österreich. Die Wahlhelfer arbeiten zwar die ganze Nacht durch, aber neue Nachrichten gab es in den vergangenen Tagen oft erst am nächsten Morgen.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo