Putin: Hacker-Angriff bei G20

Neuer Verdacht

Putin: Hacker-Angriff bei G20

Der russische Präsident soll seinen Amtskollegen "verwanzte" Geschenke gemacht haben.

 Die Welt hat den nächsten Spionage-Skandal. Nicht nur die USA haben offenbar die wichtigsten Regierungs-Chefs der Welt - allen voran Angela Merkel - ausspioniert. Einem Bericht der italienischen „Corriere della Sera“ zufolge hat der russische Präsident Putin am G20-Gipfels in Sankt Petersburg Anfang September seine Amtskollegen mit "verwanzten" Geschenken beglückt.

Verdacht
EU-Ratspräsident Herman van Rompuy (65) schöpfte Verdacht und ließ die USB-Sticks und Handy-Kabel durch seine Sicherheitsexperten untersuchen. „Es fällt die Entscheidung, deutsche Geheimdienste hinzuzuziehen, mit dem Resultat, dass deren erste Analysen tatsächlich positiv sind“, so der Zeitungsbericht.

Noch ist unklar ob es sich „nur“ um Trojaner (versteckte Ausspähprogramme) oder auch um Mikrowanzen handelt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten