rad_reuters

Sieben Wochen lang

Radler hat nach Unfall Dauer-Erektion

Ein Rad-Crash hatte für einen 22-jährigen Iren kuriose Folgen.

Ein Unfall mit seinem Mountainbike hatte für einen 22-jährigen Iren unangenehme Folgen. Weil er auf das Oberrohr seines Radrahmens stürzte, bekam er eine Dauererektion. Fünf Wochen nach dem Unfall begab er sich ins Spital.

Die Ärzte im Dubliner Tallaght-Krankenhaus versuchten mit "manueller Kompression" Linderung zu verschaffen, aber es gelang ihnen zunächst nicht. Auch ein Druckverband half nichts. Nach einer rund zweiwöchigen Behandlung stand der Penis des Mannes immer noch.

Wie der "Irish Independent" berichtete, halt erst eine sehr radikale Behandlung: Gel und Platinspiralen wurden in den Schwelkörper eingeführt, um damit den Blutfluss im Penis wieder zu normalisieren. Die Ärzte sind zufrieden und sind sich sicher, dass der 22-Jährige keine bleibenden Schäden davonträgt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten