Beide lehnten die Impfung ab

Vierfache Mutter stirbt an Corona – nur wenige Wochen nach ihrem Mann

Lydia (42) und Lawrence (49) lehnten die Corona-Impfung ab – nun sind sie beide an Covid gestorben. 

Lydia und Lawrence Rodriguez aus dem US-Bundesstaat Texas vertrauten den zugelassen Vakzimen nicht und entschieden sich deshalb gegen eine Impfung. Im Juli infizierten sich die vierfachen Eltern dann aber beide mit Corona und erkrankten schwer.

Impfung abgelehnt

Zuerst starb der 49-jährige Lawrence an den Folgen der Infektion, dann verschlechterte sich auch Lydias Zustand dramatisch. Die vierfache Mutter wollte sich jetzt doch impfen lassen – aber es war schon zu spät. „Bevor sie intubiert wurde, war eines der letzten Dinge, die sie ihrer Schwester sagte: ‚Bitte sorge dafür, dass meine Kinder geimpft werden‘“, sagte Lydias Cousine gegenüber KTRK. "Sie wäre jetzt für ihre Kinder da, wenn sie geimpft worden wäre."

Das Ehepaar hinterlässt vier Kinder im Alter von 11 und 18 Jahren. Verwandte haben auf GoFundMe eine Spendenseite eingerichtet.
  



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten