Rätsel um „Blut-Wasserfall“ in Gletscher

Naturschauspiel

Rätsel um „Blut-Wasserfall“ in Gletscher

Geheimnisvolles Phänomen beschäftigt die Wissenschaftler.

Es sieht aus, als würde aus diesem Gletscher Blut fließen – dieses bizarre Spektakel wurde beim Taylor-Gletscher am Bonneysee in der Antarktis erstmals im Jahr 1911 entdeckt.

Nun hat ein Wissenschaftlerteam von der University of Alaska das Geheimnis gelöst. Zunächst hatte man an mikroskopische rote Algen gedacht, die das Wasser blutrot färben. Dann, im Jahr 2003, kamen Forscher zu der Erkenntnis, dass oxidiertes Eisen aus einem uralten Salzwassersee der Grund für die „Roten Blut-Wasserfälle“ ist.

Das oxidierte Eisen ist richtig, doch es scheint, als würde ein seltenes hydraulisches System, das bereits eine Million Jahre lang am Werk ist, ständig Wasser nach oben pumpen. Es ist also weiterhin damit zu rechnen, dass der Wasserfall „Blut“ sprudeln lässt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten