Räuber schießt sich aus Versehen in den Penis

Bei Überfall

Räuber schießt sich aus Versehen in den Penis

Der 19-Jährige versuchte einen Würstelstand zu überfallen.

Ein versuchter Überfall auf einen Hotdog-Stand in Chicago ging furchtbar schief. Der Räuber schoss sich in seinen Penis - offenbar beim Versuch, die Waffe zurück in seinen Hosenbund zu stecken. Das berichtet die Chicago Times.

Der 19-jährige Räuber wurde unweit des Tatorts aufgegriffen - vor lauter Schmerzen war es ihm nicht mehr möglich, zu laufen.

Er sieht sich zwar zwei Anzeigen gegenüber, dafür haben seine Ärzte gute Nachrichten für ihn. Sein Penis dürfte wieder vollständig hergestellt werden können.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten