"Rassismus": Airline stoppt Werbespot

Japan

"Rassismus": Airline stoppt Werbespot

Lange Nase und blonde Perücke - Spot machte sich über Europäer lustig.

Eine Bruchlandung legte die japanische Fluglinie All Nippon Airways (ANA) mit ihrem neuen TV-Werbespot hin.

In dem 30-Sekunden-Clip unterhalten sich zwei ANA-Angestellte darüber, wie sie der Airline mehr internationales Flair verleihen könnten. "Wir sollten das Image von Japanern ändern", meint der eine. Daraufhin ist sein Gesprächspartner mit einer überdimensionalen Nase und einer blonden Perücke zu sehen. Damit wird mit dem in Japan verbreiteten Klischee gespielt, dass Europäer lange Nasen und blonde Haare hätten.

Doch die als Gag gemeinte Idee ging nach hinten los. In sozialen Netzwerken wie Twitter hagelte es herbe Kritik an dem Spot. Der Tenor: die Werbung bediene sich "rassistischer" Stereotypen.

Die Airline reagierte und stoppte den erst am Samstag angelaufenen Spot bereits am Montag. Eine Sprecherin der Airline entschuldigte sich. Die Einstellung mit der Perücke soll nun herausgeschnitten und durch eine neue, unverfängliche Darstellung ersetzt werden.

Der Spot:

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten