Russe rastet in Flieger aus

Kompletter Ausraster

Russe rastet in Flugzeug völlig aus

Artikel teilen

Der Mann belästigte Frauen, versuchte sie zu strangulieren, beschimpfte ein Baby und attackierte andere Passagiere.

Ein 47-Jähriger verlor auf einem Russland-Flug von St. Petersburg nach Novosibirsk komplett die Nerven. Er lief am Gang immer wieder auf und ab. Als ein Crew-Mitglied ihn bat sich zu setzen, rastete er völlig aus und begann Passagiere und Flugbegleiter zu attackieren. Das berichtet das britische Blatt "The Sun" online.

Er setzte sich neben eine junge Frau und belästigte sie sexuell. Er begrapschte sie, riss sie an ihrem Haar und versuchte sie zu strangulieren. Anschließend schlug er einem männlichen Passagier mit dem Ellbogen ins Gesicht. Dann setzte er sich neben einen anderen jungen Mann. Als er bemerkte, dass vor ihm ein kleines Mädchen sitzt, packte er es am Hals, schildert ein Zeuge die brutale Situation.

Passagiere geschlagen, attackiert und beschimpft

In dem Moment stürzte sich ein Steward auf den Randalierer, um so die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Dann suchte er sich ein anderes Opfer und ging zu einem Mann, der ein Baby im Arm hielt. Der Randalierer sah das kleine Kind und sagte: „Hallo, kleine Schlampe“, ehe er nach dem Baby griff. Der Mann zuckte sofort weg.

Dann drehte sich der wildgewordene Passagier um und schlug einem anderen Passagier direkt ins Gesicht. Doch dieser schlug zurück und andere Männer stiegen mit ein. Sie drückten den Angreifer zu Boden und schnürten ihn mit Gurten fest.

Als die Maschine landete, wurde der sichtlich verwirrte Mann von bewaffneten Polizisten aus dem Jet gebracht und in die Arrestzelle des Flughafens gesteckt. Selbst dort hörten die Randale aber nicht auf. Er hämmerte noch weiter gegen die Zelle.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo