Neuentwicklung

Russen steuern Panzer mit Gamepad

Neue Generation von Panzern fährt sich wie im Videospiel.

Russland führte im Mai mehrere neue Waffensysteme vor. Neben gepanzerten Truppentransportern, Artilleriesystemen und einem Panzerabwehrsystem war darunter auch der Panzer Kurganets-25. Revolutionär an dem neuen Vehikel: Es wird mit einer Gamepad-Steuerung kontrolliert.

"Ich habe zwei Jahre lang gebraucht, um die Designer davon zu überzeugen, einen Controller wie bei der Playstation einzusetzen", erklärte Albert Bakov, Vizechef der Herstellerfirma Tractor Plants. "So lernen jüngere Soldaten die Bedienung schneller." Laut Bakov sei die Form des Sony-Controllers nahezu perfekt, vor allem was die Links-Rechts-Koordination betreffe. Die neue Lösung spare Platz, außerdem sei durch den Wegfall des Lenkrades die Verletzungsgefahr für den Fahrer bei einem Unfall geringer.

Die genauen Daten des Kurganets-25 sind noch geheim. Der Panzer soll bis zu 80 km/h schnell fahren können und neben einer 30-Millimeter-Kanone auch vier Panzerabwehrraketen an Bord haben. Mögliche Ziele sollen vom System selbst erfasst werden. Derzeit wird der Panzer getestet, ab 2016 soll die Produktion in Serie gehen.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten