Saudische Botschaft in Teheran attackiert

Nach Hinrichtungen

Saudische Botschaft in Teheran attackiert

Ein Teil des Botschafts-Gebäudes steht in Flammen.

Die saudi-arabische Botschaft in Teheran ist am Samstagabend von mehreren Menschen attackiert worden. Nach Angaben von Augenzeugen gingen Teile des Gebäudes in Flammen auf, andere Bereiche innerhalb der Botschaft seien verwüstet worden.

Die iranische Nachrichtenagentur Tasnim meldete, "eine Gruppe von wütenden Iranern" habe die Botschaft aus Protest gegen die Hinrichtung des schiitischen Geistlichen Nimr al-Nimr in Saudi-Arabien angegriffen. Die Polizei versuche, die Situation unter Kontrolle zu bringen.

Lage unter Kontrolle
Nach Angaben eines Polizeisprechers haben die Sicherheitskräfte die Lage inzwischen wieder unter Kontrolle, es seien keine Demonstranten mehr im Botschaftsgebäude. Die Feuerwehr war an Ort und Stelle, um den Brand zu löschen.

Eine wütende Menge hatte die saudi-arabische Botschaft in Teheran angegriffen. Demonstranten warfen Brandsätze auf das Gebäude und drangen auf das Botschaftsgelände vor, bevor sie von der Polizei zurückgedrängt wurden, wie die iranische Nachrichtenagentur ISNA berichtete.

Die Proteste im schiitisch geprägten Iran richten sich gegen die Hinrichtung des prominenten schiitischen Geistlichen Nimr al-Nimr und 46 weiterer Menschen in Saudi-Arabien.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten