Haya bint al-hussein

Prinzessin in London versteckt

Scheich-Gattin Haya floh aus Palast

Artikel teilen

Flucht mit Kindern und 35 Millionen Euro aus Palast in Dubai aus „Angst um ihr Leben“.

Rätselhafte Flucht der Frau des Herrschers von Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten: Haya Bint al-Hussein, bekannt als Prinzessin von Jordanien, verschwand aus dem Palast von Ehemann Scheich Mohammed Bin Raschid Al Maktum.

Todesangst

Mit zweien ihrer Kinder und umgerechnet 35 Millionen Euro verschwand sie vor zwei Wochen spurlos. Sie habe „Angst um ihr Leben“, berichten britische Medien. Haya halte sich demnach in London auf. Sie habe politisches Asyl beantragt. Auch Deutschland habe ihr eine Zusage gegeben, im Land bleiben zu können. Ihr Mann beschimpfte sie via Instagram als „Verräterin“. Prinzessin Haya gilt als mit der britischen Königsfamilie befreundet. In der Nähe des Kensington-Palastes besitzt sie ein 95 Millionen Euro teures Haus.

Flucht scheiterte

Grund für ihre Flucht soll ein Familienstreit sein, in dem Haya vermitteln wollte. Es sei um Scheicha Latifa gegangen, eine Tochter des Scheichs aus einer anderen Ehe. Latifa unternahm im vergangenen Jahr einen Fluchtversuch aus dem Palast, wurde aber von einem Spezialkommando vor der indischen Küste gestoppt und nach Dubai zurückgebracht.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo