Schuss-Fehlalarm an US-Uni – Panik

Polizei-Großeinsatz

Schuss-Fehlalarm an US-Uni – Panik

Studenten verbarrikadierten sich in Uni-Räumen – Scharfschützen am Dach.

Wie groß die Panik in den USA vor Schul- oder Uni-Attentaten ist, beweist den Vorfall an der Northwestern University im US-Bundesstaat Illinois von Mittwoch. Die Polizei rückte aus, weil angeblich ein Mann auf seine Freundin geschossen habe. Berichte über einen bewaffneten Mann gingen durch die Medien. Die Polizei rückte im Großeinsatz aus, postierte Scharfschützen auf den Dächern. Studenten begannen sich zu verbarrikadieren. Sie rückten Stühle und Tische vor die Zimmer-Türen.

© Twitter
Schuss-Fehlalarm an US-Uni – Panik
× Schuss-Fehlalarm an US-Uni – Panik

Die Uni sandte via Twitter die Alarmmeldung aus, es befinde sich offenbar ein bewaffneter Mann am Campus.

Jedoch war die angebliche Schuss-Tat ein Fehlalarm.

Immer wieder Angriffe. Im Februar diesen Jahres erst gab es nach einer Schießerei an einer Schule in Florida 17 Tote.

Die Nerven liegen in den USA also blank. Immer wieder kommt es zu Attacken in Schulen und Unis. Den Grund dafür sehen viele Experten an den zu liberalen Waffengesetzen. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten