Schweiz stimmt über TV-Gebühren ab

Volksabstimmung

Schweiz stimmt über TV-Gebühren ab

Unsere Nachbarn könnten am Sonntag die Zwangsgebühren für TV und Radio abschaffen.

Die Schweiz stimmt am 4. März über die Abschaffung öffentlich-rechtlicher TV- und Radiogebühren ab. Die sogenannte „Billag“ – bei uns „GIS“ – kostet jeden Schweizer 450 Franken (390 Euro) im Jahr. Ob das Programm des SRG seinen Bildungsauftrag erfüllt, gehört zu den Kritikpunkten des Referendums.

Die jüngsten Umfragen ­sehen keine Mehrheit für eine Abschaffung der Zwangsgebühren – 61 Prozent sind für eine Beibehaltung des Status quo. Bei einer Änderung müsste die Verfassung geändert werden. Die Schweiz wäre das erste europäische Land mit einem Aus für Zwangsgebühren.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten