Senioren-Sniper tötet 173 ISIS-Kämpfer

Irak

Senioren-Sniper tötet 173 ISIS-Kämpfer

Seit einem Jahr kämpft der pensionierte Abu Tahseen als Freiwilliger gegen die Jihadisten.

Abu Tahseen ist zwar bereits 62 Jahre alt, seinen jugendlichen Ehrgeiz hat er aber trotzdem noch nicht verloren. Als die Terror-Miliz ISIS  große Gebiete seiner Heimat Irak eroberte, zog Abu kurzerhand in den krieg. Er schloss sich als Freiwilliger einer schiitischen Miliz an und kämpft seither erfolgreich gegen die Jihadisten.

Der gläubige Muslim hat sich mit weiteren Kämpfern in den Makhoul-Bergen zurückgezogen und versucht von dort, eine weitere Expansion zu verhindern. Dabei agiert der Veteran als äußerst erfolgreicher Sniper. Schon mindestens 173 ISIS-Kämpfer soll Abu nach eigenen Aussagen bisher getötet haben, den Kampf beenden will er noch lange nicht.

Die ISIS-Kämpfer seien zu viel zu ängstlich den Berg heraufzukommen, so der stolze Iraker. Überhaupt würde die ISIS-Miliz nur als Angsthasen bestehen und zudem den Islam verraten. Gläubige Muslime würden Unschuldige niemals töten oder versklaven.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten