taliban

In aller Öffentlichkeit

Sex vor Ehe: Taliban steinigen Paar zu Tode

Teilen

Weil ein unverheiratetes Paar miteinander schlief, wurde es in aller Öffentlichkeit hingerichtet.

Weil sie eine außereheliche Liebesbeziehung führten, wurden ein Mann und eine Frau Anfang dieser Woche in Afghanistan in der Öffentlichkeit hingerichtet. Die bestätigte Behördenvertreter der Region Badachschan im Norden des Landes der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch.
Die beiden Verurteilten hatten zuvor gestanden, „zwei oder drei Mal“ miteinander Sex gehabt zu haben. Die Taliban bestrafen eine solche „illegale Beziehung“ mit dem Tod durch Steinigung. Das Urteil wurde nun in aller Öffentlichkeit vollstreckt.
Die Taliban haben im August des Vorjahres die Herrschaft in Afghanistan wiedererlangt und seitdem die Menschenrechte – vor allem von Frauen – stark eingeschränkt. Außereheliche Affären sind genauso wie homosexuelle Beziehungen strengstens verboten und werden mit dem Tod bestraft.
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo