Sieben Tote bei Gasexplosion in China

In Kohlebergwerk

Sieben Tote bei Gasexplosion in China

Die Verantwortlichen der Mine sind bereits festgenommen worden.

Bei einer Gasexplosion in einem Kohlebergwerk im Südwesten Chinas sind sieben Arbeiter getötet worden. Wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch berichtete, ereignete sich das Unglück bereits am Vortag in dem zur Provinz Yunnan gehörenden Bezirk Weixin. Insgesamt 13 Bergarbeiter konnten der Explosion demnach entkommen. Die Verantwortlichen für die Mine seien vorläufig festgenommen worden und würden von der Polizei verhört.

Chinas Bergwerke gelten wegen Korruption, lascher Sicherheitsbestimmungen und unzureichender Kontrollen als die gefährlichsten der Welt. Im vergangenen Jahr starben nach offiziellen Angaben täglich im Durchschnitt mehr als sechs Menschen bei Minenunglücken. Arbeiterrechtsgruppen gehen von noch höheren Opferzahlen aus, da viele Unglücke von den Minenbetreibern vertuscht würden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten