So viel verdient man wirklich mit Pornos

Gehälter veröffentlicht

So viel verdient man wirklich mit Pornos

So viel Geld bekommen die Beteiligten am Filmset eines Pornos tatsächlich.

Es ist eine weit verbreitete Legende. Junge, hübsche Studenten drehen Pornos, um sich damit ihr Studium zu finanzieren. Sätze wie „Ich war jung und brauchte das Geld“ sind wohl jedermann bekannt. Aber wie viel Geld kann man wirklich mit dem Dreh von Porno-Filmen verdienen? Der US-Sender CNBC hat nun die Gehälter der Porno-Industrie veröffentlicht.

CNBC wertete die Gehälter in der Porno-Industrie aus

275 Euro Einstiegsgehalt
Wie nicht anders zu erwarten, werden bekannte Porno-Stars besser bezahlt als Newcomerinnen. Diese bekommen anfangs rund 275 Euro pro Sexszene. Anfangs können sie für verschiedene Sex-Praktiken aber auch Zuschläge verlangen, so Steven Hirsch, Besitzer eines der größten Pornostudios der Welt. Darstellerinnen in Lesben-Szenen werden prinzipiell besser bezahlt, absolute Stars in der Branche bekommen rund 1370 Euro pro Sex-Szene. Für extreme Praktiken können Darstellerinnen 1650 bis 2300 Euro verlangen.

Bei den Männern ist der Einstiegsgehalt höher. Newcomer bekommen rund 460 Euro pro Szene, männliche Stars bekommen etwa dasselbe wie ihre weiblichen Kollegen.  

Hinter der Kamera
CNBC untersuchte auch die Gehälter der Mitarbeiter hinter der Kamera. So bekommt etwa der Regisseur eines Pornos zwischen 920 bis 2750 Euro, der Kameramann 460 bis 640 Euro pro Tag.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten