AKW Fukushima

Welt

Starkes Erdbeben erschüttert Fukushima

Artikel teilen

Laut dem Betreiber besteht für das havarierte AKW keine Gefahr.

Ein Erdbeben der Stärke 6,0 hat am frühen Donnerstagmorgen (Ortszeit) die japanische Unglücksprovinz Fukushima erschüttert, wo auch das havarierte Atomkraftwerk steht. Gefahr durch einen Tsunami bestehe nicht, wie der japanische Fernsehsender NHK berichtete.

Laut Atombetreiber Tepco gibt es am Atomkraftwerk in Fukushima keine neuen Schäden. Berichte über weitere Schäden oder Verletzte lagen durch die Erschütterung um 4.24 Uhr zunächst nicht vor. Das Erdbebenzentrum lag in 30 Kilometer Tiefe unter dem Meeresboden vor Fukushima.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo