Mario MONTI

Italien

Super-Mario stellt sein Kabinett vor

Artikel teilen

Die Vertrauensabstimmung soll spätestens am Freitag stattfinden.

Der designierte italienische Ministerpräsident Mario Monti will am Mittwoch um 11.00 Uhr nach einem Treffen mit Staatspräsident Giorgio Napolitano seine Ministerliste vorstellen. In einer Pressekonferenz am Dienstagabend erklärte sich Monti über die Konsultationsrunde zur Regierungsbildung zufrieden, die er seit Montag geführt hatte. Er vertraue in eine konstruktive Zusammenarbeit mit den sozialen und politischen Kräften des Landes, um einen Ausweg aus der Krise im schwerverschuldeten Italien zu finden, sagte er.

Die Parteien seien sich über die schwierigen Lage im Land bewusst, stellte Monti fest. Sie seien zur Kooperation bereit, um Lösungen für die Schuldenkrise und für den Wirtschaftsaufschwung im Land zu finden. Die Gruppierung hätten sich zu Opfern bereit gezeigt, berichtete Monti. Monti zeigte sich überzeugt, dass Italien die schwierige Phase überwinden werde. Laut Kreisen in Rom könnte sich die neue Übergangsregierung bis spätestens am Freitag der Vertrauensabstimmung im Parlament unterziehen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo