Latakia Syrien

Weitere Tote

Neue Angriffe auf Hafenstadt Latakia

Die Zahl der getöteten Zivilisten ist inzwischen auf 34 gestiegen.

Das syrische Militär setzt seine Angriffe auf die Hafenstadt Latakia mit unverminderter Härte fort. Die Soldaten von Präsident Bashar Al-Assad nahmen die Protesthochburg am Dienstag den vierten Tag in Folge unter Beschuss, wie Anrainer sagten. Schon am Montag starben sechs Menschen, womit die Zahl der bei der jüngsten Offensive getöteten Zivilisten in Latakia auf 34 stieg. Ins Visier nahmen Assads Soldaten vor allem ärmere Viertel und das Palästinenser-Flüchtlingslager Al-Raml. Aus Furcht vor den Angriffen haben Tausende Palästinenser das Lager bereits verlassen.

Die Offensive der Regierungstruppen auf Latakia läuft seit Anfang August. Zuvor hatten Assads Soldaten die Stadt Homs eingenommen. Am Montag starben im Großraum Homs Oppositionellen zufolge bei neuen Angriffen mehrere Menschen.

Seit Ausbruch der Proteste gegen Assad im März sollen bis zu 2.000 Zivilisten getötet worden sein. Die Berichte aus Syrien können nur schwer überprüft werden, weil die Regierung ausländische Korrespondenten aus dem Land verwiesen hat.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten