Syrien

In Damaksus

Syrischer Premier überlebte Anschlag

Mindestens ein Mitglied von Halkis Sicherheitsleuten wurde getötet.

Der syrische Ministerpräsident Wael al-Halki hat am Montag einen Bombenanschlag im Zentrum von Damaskus überlebt, der seinen Konvoi zum Ziel hatte. Das berichtete der von der libanesischen Hisbollah betriebene TV-Sender "Al-Manar". Die Hisbollah steht dem Regime des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad nahe.

Das staatliche syrische Fernsehen hatte zuvor gemeldet, eine "terroristische Explosion" im Mezze-Viertel habe Opfer gefordert. Laut der in London ansässigen syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte wurde zumindest ein Mitglied von Halkis Sicherheitsleuten getötet.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten