Koala

In Australien

Tierquäler kreuzigt süßen Koala

Der Unbekannte nagelte das Beuteltier an einen Pfahl in Brisbane.

Ganz Australien macht Jagd auf einen brutalen Tierquäler. Ein noch unbekannter Täter hat einen Koala an die Holzpfosten eines Aussichtspavillons im Brooloo Park bei Brisbane genagelt. Um den herzlosen Täter zu finden, haben Tierschützer Fotos davon in sozialen Netzwerken verbreitet.

Man sieht das arme Tier am Pfosten hängen. Es sieht ein wenig so aus, als würde sich der Koala an dem Holz festklammern, aber in Wirklichkeit sind seine Pfoten von Nägeln durchbohrt. Sein Fell war blutverschmiert. "Das ist krank. Es ist nicht in Worte zu fassen", berichtet Susan Griddle von der Tierschutzorganisation Koala Rescue der Deutschen Presse-Agentur.

Offen ist noch, wie das Tier starb. Es ist demnach möglich, dass der Koala schon tot war, als er festgenagelt wurde. Das soll jetzt eine Autopsie klären. Dem Täter droht eine Anzeige wegen Tierquälerei.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten