Trump sah bei Kapitol-Sturm 'eine Menge Liebe'

"Liebevolle Menschenmenge"

Trump sah bei Kapitol-Sturm 'eine Menge Liebe'

Ex-US-Präsident sprach in Interview über die Ereignisse vom 6. Jänner. 

Mitten in den Auseinandersetzungen um das Gremium zur Kapitol-Attacke sorgen Interview-Aussagen des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump über den 6. Jänner für Aufregung. "Und es war übrigens auch eine liebevolle Menschenmenge. Es gab eine Menge Liebe. Das habe ich von allen gehört", sagt Trump nach einem Audiomitschnitt der "Washington Post"-Reporter Carol Leonnig und Philip Rucker.

Er glaube, es sei die größte Menschenmenge gewesen, zu der er jemals zuvor gesprochen habe, meinte Trump in dem Interview von Leonnig und Rucker für das Buch "I Alone Can Fix It: Donald J. Trump's Catastrophic Final Year" (etwa: Nur ich kann es richten: Donald J. Trumps katastrophales letztes Jahr) im März.

Video zum Thema: Neues Video von Kapitol-Erstürmung aufgetaucht

Fünf Tote

Am 6. Jänner haben Anhänger des abgewählten Präsidenten den Sitz des US-Kongresses in Washington erstürmt. Dabei kamen fünf Menschen ums Leben, darunter ein Kapitol-Polizist.

In der kommenden Woche soll im Repräsentantenhaus ein Ausschuss zur Untersuchung der Attacke beginnen. Zwischen Demokraten und Republikanern war es über das Gremium zuletzt zu Zerwürfnissen gekommen. Nancy Pelosi, die Vorsitzende der Kongresskammer, hatte zwei Kandidaten der Republikaner für das Gremium abgelehnt. Die beiden gelten als treue Anhänger Trumps. Der republikanische Minderheitsführer der Kongresskammer, Kevin McCarthy, drohte danach mit einem Boykott des Ausschusses.

Video zum Thema: Trump: Verstörende Videos von Kapitol-Angriff

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten