Trump will Oprah als Vize-Präsidentin

Wahl 2016

Trump will Oprah als Vize-Präsidentin

Donald Trump will Oprah Winfrey für seine Kandidatur gewinnen.

Der amerikanische Baulöwe und Multi-Milliardär Donald Trump will US-Präsident werden. Der 69-jährige erklärte am Dienstag in New York offiziell als zwölfter Republikaner seine Kandidatur für die Wahlen 2016. "Unser Land braucht einen wirklich großen Führer", sagte er vor Anhängern in den Trump Towers. Er werde Amerika wieder groß machen und dem Iran und Terror in Nahost Paroli bieten

Sein Programm
Zudem werde er gegen illegale Einwanderer eine Mauer an der mexikanischen Grenze bauen. "Niemand ist im Mauerbauen so gut wie Trump", sagte er. Mexiko selbst soll übrigens die Baukosten übernehmen.

Die USA will er wieder zu militärischer Stärke führen. „Unser Land steckt in ernsten Schwierigkeiten. Wir feiern keine Siege mehr“, so Trump. Er will vor allem gegen den IS stärker vorgehen.

Oprah als Vize
Als Vize-Präsidentin wünscht sich Trump Oprah Winfrey. „Ich denke, Oprah wäre großartig. Ich glaube, wir beide als Team würden ziemlich leicht gewinnen.“ Bereits bei seinen ersten Ambitionen 1999 wollte er die Talk-Queen mit ins Boot holen, bekam damals aber einen Korb. Winfrey selbst unterstützte 2008 Obama bei seiner Kampagne, ein Wechsel zu den Republikanern gilt daher auch als äußerst unwahrscheinlich.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten