Milos Zeman

Tschechien

Video: Aufregung um derangierten Präsidenten

Seltsamer Auftritt von Milos Zeman (68) sorgt für Diskussionen.

Bei der feierlichen Öffnung der Kammer mit den tschechischen Krönungs-Insignien auf der Prager Burg erschien der tschechische Staatspräsident Milos Zeman in schlechtem Zustand. Der sichtlich derangierte Zeman hatte einen schwankenden Gang und lehnte sich zwischendurch an eine Wand. Ein Video seines Auftritts in der Vorwoche verbreitet sich seitdem im Internet und sorgt für heftige Diskussionen in unserem Nachbarland. Einige Anwesende der Zeremonie erklärten Zemans seltsamen Auftritt damit, dass dieser betrunken gewesen sei. Die Präsidentschaftskanzlei sprach dagegen von einer Viruserkrankung, einer "leichten Grippe“.

Das Video von Zemans Auftritt:


Laut der tschechischen Tageszeitung "Lidove noviny" sah Zeman wie eine "betrunkene Ruine" aus. Einige Stunden vor der Veranstaltung in der Prager Burg hatte der Staatschef am Empfang der russischen Botschaft anlässlich des Jahrestages des Kriegsendes teilgenommen.

Zeman ist seit Jahren für seine Vorliebe für Alkohol bekannt, woraus er auch selbst keinen Hehl macht. "Alkoholiker ist nicht jener, der trinkt, sondern jener, der nicht zu trinken weiß", sagte er einst. Und: "Mein früherer Lieblingsdrink war Becherovka, bis die EU in einer Richtlinie den Zuckergehalt für Liköre anhob. Seither trinke ich nur Sliwowitz."

"Ich habe dasselbe gesehen wie Sie. Jeder kann selbst seine Schlussfolgerungen ziehen", kommentierte die konservative Chefin des Abgeordnetenhauses, Miroslava Nemcova, das Verhalten Zemans.

Versöhnlicher zeigte sich der Chef der oppositionellen Sozialdemokraten  Bohuslav Sobotka, dessen Partei Zeman einst geführt hatte. Er denke nicht, dass man "wegen eines momentanen Unwohlseins (Zemans) irgendwelche weitreichende Schlussfolgerungen ziehen sollte", sagte Sobotka.

Das Blatt "Lidove noviny" kommentierte Zemans Auftritt mit der Frage, wie man unter diesen Umständen von den Bürgern Hochachtung gegenüber dem Präsidenten fordern könne.

Außenminister Karel Schwarzenberg, der in der Stichwahl um das Präsidentenamt Ende Jänner gegen Zeman verloren hatte, hatte schon während seines Wahlkampfes gesagt: "Meiner Meinung nach war Milos Zeman einer der intelligentesten Premierminister, die dieses Land jemals hatte. Und wenn er nicht so viel getrunken hätte, dann wäre er ein wirklich guter Premier gewesen."



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten