Tsipras als Ministerpräsident vereidigt

Griechenland

Tsipras als Ministerpräsident vereidigt

Die neue Athener Regierung soll bereits am Dienstag stehen.

Einen Tag nach seinem Wahlsieg ist der Chef des radikalen Linksbündnisses Syriza, Alexis Tsipras, als Ministerpräsident vereidigt worden. Vor dem Staatspräsidenten Prokopis Pavlopoulos legte er am Montagabend den Amtseid ab. Zuvor hatte er - wie es die Verfassung vorsieht - das Mandat zur Bildung einer Regierung erhalten.

Wie das Staatsfernsehen (ERT1) berichtete, soll seine neue Regierung voraussichtlich am Dienstag stehen.

Die Syriza hatte am Vortag die Wahlen mit 35,5 Prozent der Stimmen gewonnen. Das Bündnis erhielt 145 Sitze und verfehlte damit die absolute Mehrheit. Dafür sind 151 der 300 Sitze notwendig. Tsipras will erneut zusammen mit den Rechtspopulisten der Unabhängigen Griechen unter ihrem Chef Panos Kammenos regieren. Die Koalitionsregierung hat 155 Abgeordnete. Die Links-Rechts-Koalition hatte das Land bereits nach der Wahl im Jänner für sieben Monate regiert. Die erste Sitzung des Parlamentes soll am 1. Oktober stattfinden.

Video zum Thema: Tsipras als Ministerpräsident vereidigt
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten