Türkei: Tausende Syrer abgeschoben

Anklage gegen Erdogan

Türkei: Tausende Syrer abgeschoben

Trotz EU-Deal hat die Türkei zuletzt massenhaft Syrien-Flüchtlinge abgeschoben.

Seit Jänner sind fast täglich Männer, Frauen und Kinder gegen ihren Willen aus der Türkei in das Bürgerkriegsland abgeschoben worden. Das behauptet die Menschrechtsorganisation Amnesty International: „In einem Fall hat Ankara drei kleine Kinder ohne ihre Eltern nach Syrien zurückgeschickt“, behauptet Amnesty-Sprecherin Marie Lucas: „Ein anderes Mal wurde eine im achten Monat schwangere Frau zur Rückkehr gezwungen.“

Genaue Zahlen kann die Organisation allerdings keine nennen. Befürchtet wird, „dass es sich um Tausende handelt“, so Amnesty. Ebenso schottet die Türkei seine Grenze zu Syrien weitgehend ab. Für die Menschenrechtsorganisation ist die Türkei deshalb kein „sicherer Drittstaat“.

Brisant: Montag startet Rückführaktion mit Türkei
Besonders pikant sind die Vorwürfe deshalb, weil die EU ab kommendem Montag mit der Rückführung von illegalen Flüchtlingen aus Griechenland in die Türkei beginnen will. Der 6-Milliarden-Deal ist beim letzten EU-Gipfel mit der türkischen Regierung beschlossen worden. Darin haben sich die Türken verpflichtet, alle Flüchtlinge zurückzunehmen, die illegal auf den griechischen Inseln ankommen. (wek)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten