Türkei will Ausnahmezustand verlängern

Nationaler Sicherheitsrat

Türkei will Ausnahmezustand verlängern

Beschluss durch Regierung nur Formsache.

Der Nationale Sicherheitsrat der Türkei hat sich für eine Verlängerung des nach der Niederschlagung des Putsches verhängten Ausnahmezustands ausgesprochen. Das meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Mittwochabend nach einem Treffen des Gremiums unter Vorsitz von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan.

Formell muss das Kabinett unter Erdogan die Verlängerung nach einer entsprechenden Empfehlung des Sicherheitsrates beschließen. Erdogan hatte den Ausnahmezustand nach dem Putschversuch Mitte Juli verhängt. Er trat am 21. Juli für 90 Tage in Kraft. Damit endete er bisher mit Ablauf des 18. Oktobers.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten