Macron Le Pen

Welt

Umfrage: Le Pen holt immer mehr auf

Artikel teilen

Bis zu 30 Millionen Zuseher werden beim TV-Duell in Frankreich erwartet.

Es ist eine absolute Premiere für Frankreich: Zum ersten Mal soll heute (21 Uhr) eine Le Pen in dem entscheidenden TV-Duell der Präsidentschaftskandidaten vor der Stichwahl auf France 2 diskutieren.

Der sozialliberale Favorit – er erhielt im ersten Wahlgang 24 Prozent – hatte sich schließlich bereit erklärt, mit der Frontfrau des rechtsextremen Front National, Marine Le Pen – sie wurde am 23. April mit 21,3 Prozent Zweite – zu diskutieren. Drei Tage vor der Stichwahl um das Präsidentenamt am 7. Mai.

2002 als der Vater der 48-jährigen Kandidatin, Jean-Marie Le Pen, überraschend in die Stichwahl gekommen war, hatte sich der konservative Präsidentschaftskandidat, Jacques Chirac, noch geweigert, mit dem Rechtsextremen zu debattieren.

Le Pen umgarnt nun auch die radikale Linke

Das Duell der Antipoden drei Tage vor der Wahl könnte freilich noch einige Stimmen und Prozentpunkte verschieben. Bis zu 30 Millionen Zuschauer erwartete sich gestern das französische Fernsehen. Eine Umfrage von Ipsos für Le Monde – über 11.000 Befragte – die gestern veröffentlicht wurde, zeigt, dass ­Macron mit 51 Prozent vor Le Pen führt. Aber: Viele sind noch unentschlossen und Le Pen versucht, radikale Linke und Rechte zu sich zu locken.

© oe24
Umfrage: Le Pen holt immer mehr auf
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo