US-Spezialkräfte stürmen Shabaab-Stellung

Somalia

US-Spezialkräfte stürmen Shabaab-Stellung

Das genaue Ziel des Einsatzes in Awdhegele ist unbekannt.

US-Spezialkräfte sind in der Nacht zu Mittwoch gemeinsam mit somalischen Truppen gegen eine Stellung der islamistischen Al-Shabaab-Miliz in Somalia vorgegangen. US-Elitetruppen seien an dem Einsatz in der Stadt Awdhegele beteiligt gewesen, sagte ein US-Vertreter der Nachrichtenagentur AFP.

Die Al-Shabaab-Miliz hatte zuvor mitgeteilt, ausländische Soldaten seien mit zwei Helikoptern außerhalb von Awdhegele gelandet, doch seien sie zurückgeschlagen worden, ohne ihr Ziel zu erreichen.

Ziel unklar
Das Ziel des Einsatzes war am Mittwoch unklar. Bisher wurden US-Spezialkräfte in Somalia nur eingesetzt, um westliche Geiseln zu befreien oder um Kommandanten der Rebellengruppe zu töten. Nach Angaben des somalischen Behördenvertreters Mohammed Awejs erlitten die Al-Shabaab bei dem Einsatz Verluste. Augenzeugen berichteten, die Al-Shabaab-Miliz habe ihre Sicherheitsmaßnahmen in der Stadt etwa 50 Kilometer westlich der Hauptstadt Mogadischu verstärkt.

Drohnen
Die US-Armee war erst am Wochenende mit Drohnen gegen ein Ausbildungslager der Al-Shabaab-Miliz vorgegangen. Nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums wurden bei dem Luftangriff mehr als 150 Rebellenkämpfer getötet. Die Al-Shabaab-Miliz bestätigte den Angriff, bestritt aber die Angaben zur Zahl der Opfer. Die Gruppe kämpft seit Jahren gegen die Zentralregierung in Mogadischu und ihre ausländischen Unterstützer, verlor jedoch zuletzt deutlich an Boden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten