Jason Watson - Boris Johnson Doppelgänger

210 Straftaten und 10 Monate Haft

Verurteilt: Boris Johnsons Doppelgänger muss ins Gefängnis

Artikel teilen

Ein Serieneinbrecher, der Boris Johnson auffallend ähnlich sieht, wurde inhaftiert, nachdem er mit 1.280 Pfund Bargeld geschnappt wurde, dass er in seiner Hose versteckt hatte. 

Jason Watson, ist 43 Jahre alt und hat 210 Vorstrafen. Gemeinsam mit seinem Komplizen Adrian Awty (45), haben sie ein Café im Ort Hull ins Visier genommen. 

© humberside Police SWNS
Jason Watson - Boris Johnson Doppelgänger

Das Einbrecher-Duo begab sich am 28. September auf Raubzug und ergaunerte Schlüsseln, Bankkarten und einem Paar Vivienne Westwood-Ohrringen, wurden jedoch wenig später identifiziert und festgenommen. 

1.280 Pfund gestohlen 

Klägerin Jazmine Lee, sagte das Duo sei in das Café "House of Panini" in der Prospect Street in Hull gegangen und habe anscheinend nach etwas hinter der Kasse gesucht. Watson zeigte auf etwas hinter der Theke, Kollege Awty tat dasselbe. Danach gingen beide in den privaten Bereich des Café und rannten kurz darauf hinaus. 

Watson soll dabei etwas in seiner Hose versteckt haben. Eine Mitarbeiterin bemerkte daraufhin dass ihre Tasche weg war, in der sich 1.280 Pfund Bargeld befunden haben, die ihr der Café Besitzer gab. 

210 Straftaten 

Der 43-jährige Berufseinbrecher war wegen 210 früherer Straftaten verurteilt worden, davon 125 wegen Diebstahls oder ähnlicher Angelegenheiten und 23 wegen Einbruchs.

Er war am 10. Januar letzten Jahres wegen Einbruchs zu vier Jahren Haft verurteilt worden, wurde aber am 3. September dieses Jahres freigelassen.

10 Monate Haft 

Kollege Awty steht seinem Kollegen aber in nichts nach. Er war wegen 96 früherer Straftaten verurteilt worden, darunter 52 mit Diebstahl und 21 wegen Einbruchdiebstahls. Er war im Oktober 2019 wegen Einbruchs zu drei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt worden.

Nach ihrem jüngsten Verbrechen wurden Watson und Awty jeweils für 10 Monate inhaftiert.

 

 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo