2.700 Italiener sind an Schweinegrippe erkrankt

H1N1 kehrt zurück

51-jähriger Italiener erlag Schweinegrippe

Die Behörden rätseln noch über die Ursache der Ansteckung.

In Italien ist am Dienstag ein Schweinegrippe-Todesopfer gemeldet worden. Ein 51-Jähriger, der unweit der süditalienischen Hafenstadt Bari lebte, erlag dem H1N1-Virus, bestätigte das Krankenhaus der Stadt Foggia, in dem der Mann starb. Die Ansteckungsursache war noch unklar, teilten die Mediziner mit.

18.500 Todesfälle
Seit einigen Wochen ist eine Rückkehr des Schweinegrippe-Erregers H1N1 in Europa gemeldet worden. Die Schweinegrippe brach im März 2009 aus und verbreitete sich schnell in der ganzen Welt. Im August des vergangenen Jahres wurde sie zu einer Pandemie erklärt. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO gibt es bisher etwa 18.500 registrierte Todesfälle. Besonders oft sind Schwangere und junge Menschen betroffen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten