Symbolbild

Drama in Mexiko

Siebenjähriger erschoss Schwester beim Spielen

Der mexikanische Bub nahm die geladene Waffe des Vaters vom Tisch und richtete sie auf seine vierjährige Schwester. Die Eltern sind wegen Vernachlässigung in Haft.

Ein siebenjähriger Bub hat in Mexiko seine vierjährige Schwester beim Räuber-und-Gendarm-Spiel erschossen. Der Bub nahm die geladene Schusswaffe seines Vaters von einem Tisch und richtete sie auf den Kopf seiner kleinen Schwester, wie eine Sprecherin des Staatsanwalts in Tuxtla Gutierrez am Montag mitteilte.

Er habe als Teil des Spiels den Auslöser der Waffe betätigt und so die tödliche Kugel freigesetzt, sagte die Sprecherin. Die Eltern wurden wegen Vernachlässigung ihrer Aufsichtspflicht festgenommen, der Junge wurde von den Behörden in Obhut genommen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten