Zwei Tote bei Unwetter in Frankreich

Toulouse

Zwei Tote bei Unwetter in Frankreich

Mehr als 50.000 Haushalte waren in Südfrankreich ohne Strom.

Bei schweren Gewittern und Sturmböen im Südwesten Frankreichs sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Beifahrerin eines Wohnmobils wurde nach Behördenangaben am Mittwoch tödlich verletzt, als ein abgebrochener Ast die Windschutzscheibe des Fahrzeugs durchschlug. Eine 63-Jährige starb beim Einsturz eines Scheunendaches.

Diashow: Unwetter Frankreich Fotos

1/5
Limoges/Südfrankreich
Limoges/Südfrankreich

Ein Baum stürzte während des Unwetters auf ein Auto.

2/5
Limoges/Südfrankreich
Limoges/Südfrankreich

Enorme Sturmschäden in der Region Midi-Pyrenees.

3/5
Limoges/Südfrankreich
Limoges/Südfrankreich

Ein Arbeiter zersägt einen umgestürzten Baum.

4/5
Limoges/Südfrankreich
Limoges/Südfrankreich

Bis zu 120 km/h schnell peitschte der Wind über das Land.

5/5
Limoges/Südfrankreich
Limoges/Südfrankreich

Zwei Tote waren bei den Unwettern zu beklagen.



In mehr als 51.000 Haushalten fiel der Strom aus, nachdem umstürzende Bäume Überlandleitungen gekappt hatten. Die Feuerwehr rückte zu hunderten Einsätzen aus. Der Sturm peitschte mit Windgeschwindigkeiten von 120 km/h über den Südwesten Frankreichs.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten