tweed

Vergewaltigung

Anklage gegen Jade Goody-Witwer

Der Ehemann der Ex-Big-Brother-Kandidatin soll eine Frau mit zwei Komplizen vergewaltigt haben.

Der Witwer der im März an Krebs verstorbenen britischen "Big-Brother"-Kandidatin Jade Goody muss sich wegen des Verdachts auf Vergewaltigung vor Gericht verantworten. Jack Tweed wurde laut Polizei am Samstag angeklagt. Der 22-Jährige soll demnach zusammen mit zwei Komplizen eine Frau vergewaltigt haben, die sie am Donnerstagabend in einem Londoner Club kennengelernt hatten. Tweed, der den Justizbehörden kein Unbekannter ist, wurde am Freitag festgenommen.

Die 27-jährige Goody, die durch ihre derben Sprüche in der Fernsehshow "Big Brother" berühmt geworden war, starb begleitet von weltweitem Medieninteresse im März an Gebärmutterhalskrebs. Tweed verfiel daraufhin nach eigenen Angaben dem Alkohol.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten