Australien plant Insel für Pädophile

Wie Alcatraz

Australien plant Insel für Pädophile

Niemand will einen verurteilten Kinderschänder als Nachbar haben. Um dieses Problem zu lösen, könnte Australien bald neue Wege gehen.

Australien hat einen neuen Plan wie mit freigelassenen Kinderschändern umgegangen werden soll. Da es oft große Probleme und Kosten verursacht, eine geeignete Wohnung für einen Pädophilen zu finden, überlegt man, Kinderschänder künftig nach dem Verbüßen ihrer Haftstrafe auf einer Insel anzusiedeln.

Laut "Brisbane Times" wird derzeit auf informeller Ebene über dieses Projekt diskutiert. Darren Power, ein australischer Lokalpolitiker, findet die Idee gut. Durch den Aufenthalt auf einer Insel, würde man die Gesellschaft vor den Pädophilen schützen, aber auch die Pädophilen vor dem "Mob". Die Unterbringung soll aber nicht in einer schönen Pension am Meer erfolgen, sondern würde wohl eher einem Lager gleichen.

Power ist der Meinung, dass es genügend Inseln im Staatsbesitz gebe, die für sein Projekt geeignet wären.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten