airbus5

In der Luft

Co-Pilot bekam plötzlich Flugangst

Artikel teilen

Überraschendes erlebte ein Pilot, als er gerade mit seiner Maschine in Toronto startete. Sein Co-Pilot fing an zu schreien und zu weinen.

Als Pilot macht durchläuft man eine lange Ausbildung und hat unzählige Flugstunden hinter sich. Außerdem wird man den beruf nur auswählen, wenn man gerne fliegt. Umso Überraschenderes ist in einer Maschine passiert, die von Toronto nach London fliegen sollte.

Kurz nach dem Start begann der Co-Pilot plötzlich zu schreien und zu weinen. Er zog seine Schuhe aus und fing an zu beten. Diagnose: Er litt unter massiver Flugangst. Aber was tun? Zum Aussteigen war es schon zu spät.

Ein Crew-Mitglied und ein Sicherheitsmann überwältigten den Co-Piloten und fesselten ihn an einen Sitz. Bei der nächste Gelegenheit - Shannon, Irland - konnte er endlich das Flugzeug verlassen. Er wurde sofort in eine Psychiatrie eingeliefert.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo