Ehepaar strickt Pullover aus ihrem toten Hund

Andenken

Ehepaar strickt Pullover aus ihrem toten Hund

Ein britisches Ehepaar trägt buchstäblich die Erinnerung an ihre toten Hunde - mit zwei gestrickten Pullover aus dem Fell ihrer toten Vierbeiner.

In Gedenken an seine verstorbenen Hunde hat sich ein britisches Ehepaar zwei Pullover aus dem Fell ihrer geliebten Vierbeiner gestrickt. Beth und Brian Willis aus dem nordenglischen Newcastle wärmen sich seit dem Tod ihrer beiden Rassehunde mit einem weißen beziehungsweise braunen wuscheligen Pullover, berichteten mehrere britische Zeitungen am Mittwoch. "Manche Leute denken, das ist eklig, aber für uns ist das ziemlich normal", sagte die 71- jährige Beth Willis. Ihr 73 Jahre alter Mann lobte, sein Spezialpullover sei vor allem wasserdicht und halte ihn bei jedem Wetter warm.

Seine Frau hatte das erste gute Stück aus den Haaren ihres weißen Samojede-Hundes "Kara" gestrickt, die sie zuvor zu Wolle spinnen ließ. Die Idee kam ihr nach Medienangaben, als sie Prinzessin Diana mit einer Stola aus Hundehaar gesehen hatte. Später folgte ein Pullover aus dem dunklen Fell von "Penny", einem schwedischen Lapphund.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten