Elefant tötet bei Amoklauf drei Menschen

Indien

Elefant tötet bei Amoklauf drei Menschen

Bei einem indischen Tempelfest trampelte der Elefant eine Frau zu Tode und spießte zwei Männer mit seinen Stoßzähnen auf. Menschen flüchteten in Panik.

Ein Elefant hat bei einem hinduistischen Tempelfest in der südindischen Touristenhochburg Kerala eine Frau zu Tode getrampelt und zwei Männer mit seinen Stoßzähnen aufgespießt. Drei weitere Menschen seien schwer verletzt worden, als Gläubige am Mittwoch panisch vor dem wütenden Dickhäuter geflohen seien, meldeten die Nachrichtenagenturen PTI und IANS. Der Elefant habe außerdem schwere Schäden an dem Koodalmanikyam-Tempel rund 320 nördlich von Keralas Hauptstadt Trivandrum verursacht.

Unklar blieb, was den Elefanten in Rage versetzt hatte. PTI zitierte allerdings einen Augenzeugen, wonach ein Mann zuvor an den Schwanzhaaren des Dickhäuters gezogen habe.

Der Elefant habe erst nach zwei Stunden von Tierärzten betäubt und dann angekettet werden können, hieß es. Elefanten werden in Kerala und andernorts in Indien beim Transport schwerer Lasten und bei religiöse Festen eingesetzt. Alleine in Kerala gibt es nach Schätzungen mehr als 700 Elefanten, die in Gefangenschaft leben. Viele sind im Besitz von Hindu-Tempeln wie Koodalmanikyam.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten