alaska

Bei den Aleuten

Fischkutter-Unglück fordert 3 Tote vor Alaska

Fünf Meter hohe Wellen und Schneeregen: Vor Alaska ist ein Fischkutter gesunken. Drei Fischer ertranken in den eiskalten Fluten.

Ein Schiffsunglück vor Alaska hat am Mittwoch mindestens drei Menschenleben gefordert. Vier Fischer wurden in der Nacht auf Donnerstag noch vermisst, berichtete die "Seattle Times". Die Küstenwache konnte vier Personen lebend aus dem Wasser retten und drei Leichen bergen. Von dem Fischkutter fehlte jede Spur. Das Schiff war nahe der Aleuten-Inseln bei stürmischem Wetter vermutlich gesunken.

Stunden zuvor hatte die Mannschaft ein anderes Boot verständigt, dass es Probleme mit der Steuerung gebe und Wasser in den Rumpf eingedrungen sei. Nach Angaben der Küstenwache waren die Wellen in dem Gewässer bis zu fünf Meter hoch. Zudem ging Schneeregen nieder.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten