Hass-Attacken auf Günther Jauch wegen Impfkampagne

Shitstorm wegen Impfkampagne

Hass-Attacken auf Günther Jauch

Der an Covid-19-erkrankte Jauch meldet sich aus der Quarantäne. 

Schock für den an Corona erkrankten Günther Jauch. Nicht nur, dass er zu Hause in Potsdam in Quarantäne sitzt. Nun muss sich der eigentlich beliebte Showmaster auch noch einem Shitstorm aussetzen.

Auslöser ist seine Teilnahme an der Impfkampagne der deutschen Bundesregierung. Seither erhält er massenhaft Hassbriefe gegen seine Person.

In der RTL-Sendung Stern TV zitierte der TV-Mann sogar aus den Briefen. „Sollte es zu Tribunalen wie den Nürnberger Prozessen kommen, sind Sie auch ­wegen Beihilfe zum Völkermord dabei“, heißt es etwa. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten