Indischer Elefant tötete elf Menschen

"Bin Laden" genannt

Indischer Elefant tötete elf Menschen

Nachdem ein Elefant in Indien elf Menschen getötet hatte, musste er getötet werden. Er wurde "Bin Laden" genannt.

Er trampelte elf Menschen zu Tode, verwüstete Felder und Häuser - nun hat die indische Polizei einen wildgewordenen Elefanten getötet. "Wir haben den Elefanten 'Osama bin Laden' getauft. Er streunte frei herum und tötete rücksichtslos Menschen", sagte ein Bewohner der Region in dem ostindischen Bundesstaat Jharkhand am Samstag der indischen Nachrichtenagentur IANS. Zwei Monate lang hatte das Tier die Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Zuletzt tötete "Osama" am 21. Mai sechs Menschen im benachbarten Westbengalen.

400 Menschen getötet
In dem dichtbewaldeten Jharkhand kommt es immer wieder zu Problemen mit Elefanten. Nach Angaben der zuständigen Behörde sind in den vergangenen vier Jahren etwa 400 Menschen den Tieren zum Opfer gefallen. Mehr als 150 der Elefanten starben, viele von ihnen wurden von aufgebrachten Dorfbewohnern getötet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten