Heider al-Bahadli als Braut (links) mit "Bräutigam"

Festgenommen

Irakischer Terrorist verkleidete sich als Braut

Die Polizei ließ sich nicht täuschen und nahm sowohl Braut als auch Bräutigam, beides gesuchte Terroristen, fest.

Um die Sicherheitskräfte zu täuschen, hat sich eine Gruppe von Terroristen im Irak als Hochzeitsgesellschaft getarnt. Doch irakische Soldaten entdeckten die Extremisten, von denen einer ein weißes Brautkleid trug.

Als Hochzeitsgesellschaft getarnt
Die in Bagdad erscheinende Zeitung "Al-Sabah" berichtete am Dienstag, die Armee habe an einer Straßensperre nahe der Ortschaft Taji im Norden von Bagdad einen mit Schleifen und Blumen geschmückten Kleinbus gestoppt, in dem - so sah es zumindest auf den ersten Blick aus - ein Bräutigam, eine Braut und zwei festlich gekleidete männliche Hochzeitsgäste saßen. Aber gerade das machte die Sicherheitskräfte misstrauisch - eine Hochzeitsgesellschaft, bestehend nur aus Männern und der Braut.

Gesuchter Terrorist
Als die Fahrzeuginsassen immer nervöser wurden und die "Braut" sich weigerte, ihre Gesicht zu zeigen, mussten die vier aus dem Wagen aussteigen. Die Braut musste den Schleier lüften: es war der gesuchte Terrorist Heider al-Bahadli.

Die Behörden waren schon al-Bahadli schon länger auf den Fersen, genauso wie seinem "Bräutigam" Abbas al-Dobbi. Die Hochzeitsgesellschaft wurde kurzerhand ins Gefängnis verlegt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten