kreuzfaht_ap

Unfall

Kreuzfahrtschiff vor Alaska auf Grund gelaufen

Die 51 Passagiere an Bord blieben unverletzt. Sie wurden von der Küstenwache evakuiert und in die Stadt Juneau gebracht.

Vor der Küste Alaskas ist am Montag (Ortszeit) ein Kreuzfahrtschiff auf Grund gelaufen. Die 51 Menschen an Bord des 63 Meter langen Schiffes blieben dabei unverletzt, wie die Küstenwache am Dienstag mitteilte. Die Unfallursache ist unklar. Die Küstenwache evakuierte die Passagiere und konnte das Kreuzfahrtschiff neun Stunden später wieder ins Wasser ziehen.

Passagiere wurden nach Juneau gebracht
Nach Angaben des Reeders Cruise West wurden die Passagiere in die Stadt Juneau gebracht, von wo aus sie mit dem Flugzeug weiterreisen sollen. Das Gebiet um die sogenannte Gletscherbucht mit dem Glacier-Bay-Nationalpark im Süden Alaskas ist ein beliebtes Ausflugsziel für Kreuzfahrten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten