mond

NASA-Plan

Mensch soll auf den Mond zurückkehren

40 Jahre nach der ersten bemannten Landung auf dem Erdtrabanten soll eine neue Mission starten.

Die USA haben zwei unbemannte Sonden zum Mond geschickt. Mit der Mission, 40 Jahre nach der ersten bemannten Landung, soll auch eine mögliche Rückkehr von Menschen auf den Mond vorbereitet werden. Eine Sonde soll um den Mond herumfliegen und eine Karte erstellen, die andere nach einigen Umrundungen auf dem Mond einschlagen.

Der Orbiter und die Einschlag-Sonde hoben an Bord einer Rakete von Cape Canaveral (Florida) aus ab. Die NASA sprach von einem „fehlerlosen Start“.

Die erste bemannte Mondlandung jährt sich am 21. Juli zum 40. Mal. Zuletzt hatten Amerikaner 1972 den Mond betreten. Danach hatte das Interesse der NASA an dem Erdtrabanten deutlich nachgelassen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten