Del Monte Pacific expandiert in die USA

Der asiatische Hersteller von Dosenobst, Del Monte Pacific, sichert sich mit einem milliardenschweren Zukauf ein Standbein in den USA. Der in Singapur ansässige Konzern kauft für 1,7 Milliarden Dollar das Konservengeschäft der fast gleichnamigen, aber geschäftlich unabhängigen Del Monte Foods. Durch den Zukauf steige man zum größten Anbieter von Dosenobst und -gemüse in den USA auf, teilte Del Monte Pacific mit.

Vor allem bei der wachsenden asiatisch- und hispanisch-stämmigen Bevölkerung will Del Monte Pacific den Angaben zufolge punkten. Die Aktien von Del Monte Pacific, als deren größter Markt bisher die Philippinen galten, sprangen elf Prozent in die Höhe. Als Interessenten am Konservengeschäft von Del Monte Foods - selbst insbesondere für seine Konserven-Ananas und Tomatensoße bekannt - wurden auch Pinnacle Foods und Fresh Del Monte Produce gehandelt. Weltweit gibt es verschiedene Firmen mit dem Namen Del Monte, die aber nichts mit dem Konzern aus Singapur zu tun haben.

Die in San Francisco ansässige Del Monte Foods war vor zwei Jahren von den Finanzinvestoren KKR, Vestar Capital und Centerview Capital für rund fünf Milliarden Dollar gekauft worden. Nun will sich das Unternehmen auf sein jüngst durch einen Zukauf gestärktes Tierfuttergeschäft konzentrieren und zudem umbenennen.